Woche 2 oder

Werd mal die ganzen Wochen aus der Klinik nachtragen, da ich es komplett vergessen hatte. xD

Woche 2 oder "die Tage 8 - 12 meiner Gefangenschaft o.Ô":

Also diese Woche hatten die es echt auf mich abgesehen. x.X Aber fangen wir von vorne an ^^''

Am Montag fing es gleich mit der medizinischen Sprechstunde an (hatte ja letzte Woche erwähnt, dass ich da ja hin sollte) und dann musste ich ihr erstmal erklären, was das mit meiner Hüfte da auf sich hat (hab ne schiefe Hüfte, also das Hüftgelenk is nit richtig drin und das tut nach ner Weile verdammt weh).
Naja, dann wollte sich die Ärztin erstmal mit der physikalischen Abteilung in Verbindung setzen, was man da jetz überhaupt machen kann. o.Ô
Anstatt sich mal vorzubereiten und das vorher zu klären, aber nein... >.>
Also mal wieder ein ergebnisloser Termin mehr. ^^
Danach hatten wir mal wieder Imagination, wo wir uns einen Garten vostellen sollten. Also einen, der uns halt gefällt. Naja, irgendwann hab ich ihn dann in meiner Vorstellung niedergebrannt o.Ô Keine Ahnung warum, aber eigentlich fand ich das ganz schön, wenn ichs mir mal so im nachhinein überlege. ^^'' (Vielleicht kam auch mein innerer Drache raus, der im Garten geniest hat und deswegen alles abgefackelt hat ^^'' xD)
Im Anschluss hatten wir dann Gesprächsgruppe, wobei ich das Thema schon wieder vergessen hatte, das wir besprochen haben. o.Ô War wohl nicht so wichtig ^^''
Weiter gings mit Mittagessen und anschließend der schlimmste Termin dieses Tages -> Chefarztbegrüßung x.X
An sich hört sichs ja nit so schlimm an, aber daran haben 40 - 50 Leute teilgenommen, die alle in einen kleinen Raum gepfercht wurden und ich mittendrin mit meiner Agora-Phobie (Angst vor Menschenmengen). >.<
Naja, hab mich wegdissoziiert (geistig weggetreten) und hab von der Begrüßung an sich nichts mehr mitbekommen. Danach erstmal schnell eine rauchen (hatte am ganzen Körper gezittert) und ab zu Vertragsgruppe, zu der ich zu spät kam, weil ich ja erstmal eine rauchen musste. x.X
Naja, war eh nit so interessant. xD
Zum Abschluss des Tages hatten wir dann nochmal Imagination, die ich aber auch nicht mehr wirklich mitbekommen habe.
Scheiß Dissoziation ^^''

Dienstag gings dann nachm Frühstück mit Qi Gong los. Irgend so ne chinesischen Entspannungsübungen. o.Ô
Im Anschluss dann Trauma-Info, bei der wir eh nur abgelesen haben (also auch nix interessantes), kurze Pause und des nächste Highlight der Woche begann -> Körpertherapie. x.X
Der Anfang war noch ganz toll, da konnten wir machen was wir wollten, bzw. wonach wir uns fühlten. Die eine wollte sich am liebsten verstecken, also sollte sie das auch machen und sie verkroch sich hinter irgendwelchen riesigen Kissen. o.Ô
Als ich dann an der Reihe war, hab ich nur gesagt "Ich würd gern irgendwas schönes kaputt machen, aber ich glaub das darf ich nicht o.Ô". Er hat mich dann mit meinen Gedanken allein gelassen und is weiter zum nächsten. xD
Die nächste halbe Stunde war toll, hab alles mögliche in meiner Vorstellung niedergebrannt. xD
Angefangen mit dem Raum, über die Klinik, bis hin zu ganzen Dörfern, Städten und dergleichen. xD
Also gings mir erstmal gut, bis wir uns dann ca 1.50m hohe Stäbe holen sollten. >.>
So an sich kein Problem, nur sollten wir die dann auf der Hand balancieren (also hochkant) und dann war bei mir vorbei. Hab Panik bekommen und bin immer weiter zurückgewichen. Nach ner viertel Stunde hab ich dann den Raum verlassen, weil ich kurz vorm Nervenzusammenbruch war. o.Ô
Im Nachhinein erklär ichs mir so, dass ich
1. dieses Misstrauen habe, also kein Vertrauen zu meinen Mitpatienten, dass die aufpassen, wohin ihre Stäbe fallen,
2. keine Kontrolle hatte, da ich nicht wusste, wohin diese Stäbe fallen und
3. dieses laute Geräusch dieser herunterfallenden Stäbe einfach nicht vertragen konnte. x.X
Naja, damit war dann der Rest des Tages für mich auch erledigt und ich hab mich in meiner wunderbaren Welt der Dissoziation wiedergefunden. >,>
Die Oberarztbegrüßung, die wir dann ne Zeit später hatten, hab ich somit nicht mehr im vollen Bewusstsein miterlebt. x.X Aber ich glaub sie war ganz ok. ^^''

Mittwoch fing dann gleich mit nem Einzelgespräch an, wo aber auch nichts gescheites bei rauskam. Ging nur darum, ob ich verlängern will oder nich und wenn ja, wie lange (hab gesagt: "6 Wochen und mehr nich" >.>) und dann hat sie mich noch gefragt, was ich denn eigentlich hier will. >.>
Die anderen Sachen hatte ich ihr auch noch gesagt, aber die können sich ja alle so herrlich herausreden (und glauben auch noch, dass man das nit merkt), dass ich dann nach ner Weile auch keine Lust mehr hatte. >,>
Weiter gings dann mit PMR (progressive Muskelrelaxion (oder so x.X)), noch so'n Entspannungs-Gedöns. /swt
Gleich danach dann wieder mal Gesprächsgruppe, die diesmal des Highlight des Tages war. ^^''
Ging um das Thema "innere Aggression" und es kam als Vorschlag zum Abbauen der Aggressionen mal wieder Sport (den ich dank meiner Hüfte nicht ausüben kann >,>), also wieder mal schön in die Wunde reingestochen, was mich noch wütender gemacht hat. o.Ô
Das haben die Therapeuten auch gleich gemerkt und mich gebeten, doch mal nach der Gruppe kurz zu warten, da die dann nochmal mit mir reden wollten. ^^''
Die eine wollte nur nochmal wegen der physikalischen Abteilung mit mir labern (juhuu, ich bekomme Wirbelsäulen-Gymnastik, so richtig herrlich zum Wut rauslassen *hust* >,>). Die wollte mir noch fast Ergometer (Fahrradfahren) ausreden, wo ich dann aber gemeint hatte "Ich würds wenigsten mal versuchen >,>" Naja, hab dafür jetz am Dienstag n Termin zur Einführung, wie man das Dingen bedient. o.Ô
Meine Therapeutin hatte es jedenfalls danach komplett auf mich abgesehen. x.X
Zumindest hatte ich das Gefühl. >.>
Sie: "Wissen sie schon, was sie den Rest des Tages machen, um ihre Spannungen abbauen zu können ?"
Ich: "Nein >.>"
Sie: "Wenn es gar nicht mehr geht, dann können sie zu den Schwestern gehen oder ins Intensivzimmer (Beobachtungsraum, Anm. von Luci) oder wir können sie gleich in die Psychiatrie einweisen."
Ich: "o.Ô"
Ende vom Lied: Ich musste n Anti-Suizid-Vertrag unterschreiben ( o.Ô , das gleiche, als wenn man nem Nichtraucher nen Vertrag unterschreiben lässt, dass er nicht rauchen soll >.>) und ich sollte mir das mit der Verlängerung nochmal bis zum nächsten Tag überlegen. >,>
Den Rest des Tages war ich wieder im Disso. >,>

Donnerstag fings dann gleich ganz hektisch an -> mit Imagination xD
Hätte danach gleich wieder pennen gehen können. ^^''
Anschließend Vertragsuppe, die genauso bla war wie die Ima.
Und endlich das Highlich des Donnerstags -> Oberarztvisite. /swt
Man stelle sich folgende Kombination in einem Raum vor:
10 Patienten, 3 Therapeuten, 1 Schwester, 1 Oberärztin
Jeder Patient musste sagen, was ihm die Therapie bis jetz gebracht und wie es ihm geht und bla.
Als ich dann dran war, gings mal wieder heftig zur Sache. o.Ô
Wiedereinmal kam die Frage: "Was wollen sie eigentlich hier ?"
Ich war kurz davor zu sagen: "Urlaub machen und Leute kennenlernen >,>", konnt's mir aber verkneifen. >,>
Hab mal wieder meine Probleme aufgelistet und dann kam die Frage "Fühlen sie sich hier überforder ?"
Ich: " o.Ô öhm, eigentlich nich o.Ô "
Therapeutin: "Fühlen sie sich eher unterfordert ?"
Ich: " Joa o.Ô "
Oberärztin: " o.Ô Das hätt ich jetzt nicht gedacht "
Im Allgemeinen hatte ich das Gefühl, dass die mich loswerden wollen. x.X
Werd das alles nochmal mit der Therapeutin durchkauen.
Aber anscheinend bekomm ich die Verlängerung von 3 auf 6 Wochen (zum Glück doch keine 3 Monate, sonst hättet ihr mich anschließend in die Tonne werfen können x,X).
Naja, den Rest des Tages wiedermal im Disso. >.>
Kein schönes Gefühl deplaziert und unerwünscht zu sein. >,>

Freitag war dann eher ruhig. Kein Wunder, war ja auch der 13te ^^''
Naja, am Ende des Tages hatte ich nur noch gehumpelt, weil ich meine Beine erst bei Qi Gong und dann beid er Wirbelsäulen-Gymnastik zu sehr beansprucht hatte. /Swt
Aber sonst war er ok. xD
24.12.06 03:21


Wochenrückblick eines Therapiedrachens xD

Hey Leute

Ich bin jetzt seit Monatg (02.10.2006) in der Klinik und muss sagen "ich hab keine Lust mehr" >.>
Es ist sooooo stinklangweilig, aber fangen wir von vorne an.

Am Montag bin ich angekommen. War natürlich erstmal nervös und aufgeregt und hab so gut wie keinen Ton rausgebracht. ^^''
Ja, klein Luci kann auch mal die Klappe halten xD

Naja, nach der Aufnahme von der Praktikanten-Schwester oder sowas ähnliches, wobei die Parktikantin nervöser war als ich und nach den kurzen Aufnahmegesprächen mit der Stations-ärztin und meiner Therapeutin ging der Tag recht gelangweilt zuende.

Am Dienstag war dann ja Feiertag und ich hatte nur einen Termin. Ich sollte morgens um 7 Uhr ( !!!!!!!!!!!!!!!! ) zum Wiegen. Den Rest des Tages hatte ich im Übrigen nichts mehr zu tun. >.> Also hab ich einfach den ganzen Tag gepennt. xD

Mittwoch gings dann eigentlich erstmal richrtig los.... dachte ich zumindest. >.>
Also erstmal frühstücken, danach zur psychologischen Untersuchung (die sich als Computer-Test mit 120 - 150 Fragen herausstellte) und anschließend zum ersten Einzelgespräch mit meiner Therapeutin. Dachte ich zumindest, denn es hat sich herausgestellt, dass mein Termin doppelt vergeben wurde, so dass anstatt einmal 40 Minuten dann zwei Leute jeweils 20 Minuten mit der hatten. Im Enddeffekt hats jedenfalls nichts gebracht, denn sie hat mir nur den Wochenplan erklärt, den ich bis heute nit verstanden habe. o.Ô
Jedenfalls war danach Gruppengespräch, was genau so ein Reinfall war, wenn mans nüchtern betrachtet. Wir hatten zwar ein Thema, über das wir gesprochen hatten, aber die beiden Therapeuten, die daneben saßen, hielten sich doch sehr stark zurück, so dass wir zwar schon alle was zum Thema sagen konnten (es ging um Vertrauen), aber alle ohne irgendwelche Ergebnisse rausgingen. Überhaupt haben sich die Therapeuten sehr viel Zeit mit Antworten gelassen. >.>
Das wars dann auch wieder für den Mittwoch, denn mehr stand nicht auf dem Zettel. >.> Also wieder gepennt. /swt

Donnerstag fing dann auch erstmal gleich mitm Einzelgespräch an, da wir ja das vom Tag davor verschieben mussten. Diesmal hatte ich die Therapeutin auch ganz für mich allein. xD
Naja, hatte dann n paar Sachen nochmal geklärt, die ich beim Wochenplan nicht verstanden hatte und wir haben meine Therapieziele festgelegt. Dann meinte sie noch zu mir, ob ich nicht mit dem Rauchen aufhören wollte, was ich aber erstmal abgeblockt habe. Zur Zeit hab ich wirklich andere Probleme, als mitm Rauchen aufzuhören.
Der nächste Termin war dann die sogenannte "Vertragsgruppe". Konnte mir erstmal nichts drunter vorstellen. Im Enddeffekt besteht diese Gruppe aus Leuten, die mit der Klinik einen Vertrag geschlossen haben (z.B.: "Ich verspreche, dass ich mich nicht selbst verletze"). Zwei Sachen stören mich dabei:
1. Ich habe eigentlich seit gut nem Jahr damit abgeschlossen und diese Themen ziehen mich doch arg runter.
2. Diese Gruppe hab ich 2x die Woche, wobei sie das eine mal selbst geleitet is. Sprich: Es sitzen keine Therapeuten daneben !! Ich mein "HALLO, GEHT'S NOCH ?". Gerade bei dem Themengebiet finde ich es unverantwortlich, dass sie da die Leute sich selbst überlassen. Ich weiß nur zu gut, wie schnell das ausarten kann und man sich dann auch gegenseitig hochschaukelt.
Naja, werd beides beim nächsten Einzelgespräch ansprechen. Will auf jedenfall raus aus der Gruppe.
Gegen Nachmittag hatten wir dann noch "Imagination". Selten so einen Schwachsinn gehört wie da. ._.
Das ist eigentlich irgend so'n Entspannungs-Gedöns, aber irgendwie schwankte ich zwischen einschlafen und laut loslachen. Da hat ne Stimme (die übrigens sehr gelangweilt klang) von CD gesprochen und dann so'n Blödsinn gelabert wie "Jetzt beobachten sie sich beim Denken" und so'n Müll. Irgendwann später hat die dann gesagt "Jetzt beobachten sie sich, wie sie sich beobachten". Ich musste mir wirklich das lachen verkneifen. xD
Hab ich schon erwähnt, dass das auch selbstgeleitet war ? o.Ô
Die scheinen irgendwie zu wenig Personal zu haben. Werd im nächsten Einzelgespräch mal nachfragen. ^^''

Freitag war jedenfalls irgendwie ganz toll. xD
Angefangen hat's mit der Stationsrunde, wo es darum geht, wenn man irgendwelche Sachen hat, die weitergegeben werden müssen. Zum Beispiel: "Können wir im Raucherhäuschen vielleicht ein paar mehr Sitzkissen haben ?" oder "Im Seiteneingang wär ne Fußmatte ganz schön". So'n Kram halt. War recht langweilig ^^''
Danach hatten wir dann gleich wieder Imagination, diesmal aber (Oh Wunder xD) mit Therapeutin, die den Krempel dann vorgelesen hat. Naja, der Text war jedenfalls besser als das mit dem Beobachten vom Beobachten. xD
Naja, kurze Raucherpause, dann gings zum "Wochenausklang". Den fand ich toll xD Da sollen wir dann sagen, wie wir denn die Woche erlebt haben und was wir am Wochenende denn so vor haben. Naja, als ich dann dran war (ich war die letzte), hab ich dann erstmal Klartext geredet. xD
Hab gesagt "Naja, ich finds hier stinklangweilig. Morgen fahr ich zu meiner Mama und Sonntag werd ich das gleiche tun, wie den Rest der Woche -->> rumgammeln" xD Die Therapeuten haben jedenfalls recht fassungslos geschaut. ^^'' Naja, ich soll am Montag dann mal zur medizinischen Ansprechzeit (oder wie das heißt) kommen, damit wir dann mal schauen können, welche Art Sport ich denn machen könnte, ohne dass ich danach Probleme mit meinen Beinen bekomme. ^^
Juhuu, mein Wochenplan wird sich endlich mal füllen. XD

Naja, mehr hab ich eigentlich zu meiner Woche nicht zu sagen. Ich finds jedenfalls unverständlich, warum diese Klinik einen so tollen Ruf hat. Man hat eigentlich den ganzen Tag nicht wirklich was zu tun, die Hälfte der Termine sind selbstgeleitet und beim Rest wird einem auch nicht wirklich geholfen. >.>
Mal sehen, wie es die nächsten Wochen wird, ich werd jedenfalls alles andere als meine Klappe halten. ;D
Einer muss den Laden da ja mal aufräumen. xD

"Es ist besser für das, was man ist, gehasst, als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden", sprach ein kleiner übertherapierter Drache, breitete seine Flügel aus und flog hinaus in die sternenklare Nacht.
7.10.06 16:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de